• Weltnaturerbe Nationalpark Wattenmeer. Wir sind dabei! Mit dem Biodiversity Warehouse haben wir die bisher erste zusammenfassende Darstellung der Verbreitung der Meeresfische im Wattenmeer erstellt.

    ...
  • 03.09.19 - Das Biodiversity Warehouse wurde auf der Tagung der Europäischen Ichthyologen in Lausanne vorgestellt. Am Poster zum "Fish Atlas of Germany and Austria" ergaben sich zahlreiche

    ...
  • Juli 2019 - Fast geschaff! Der neue "Fischartenatlas von Deutschland und Österreich" (ehem. Fischfauna-Online) steht kurz vor der Fertigstellung. Zahlreiche neue Optionen machen die erste und

    ...
  • Die Entwicklung der Atlanten und insbesondere die Zusammenarbeit zwischen deutschen und brasilianischen Partnern wurde im Jahr 2018 (nach 2013 und 2015) erneut als „Vorbildliches Projekt der

    ...

"Digitale Biodiversitätsatlanten - Von der Hausmaus zur Rettung der Welt" - 10.11.2015 

Was hat die Erfassung unserer heimischen Fauna mit den globalen Herausforderungen zum Erhalt der biologischen Vielfalt zu tun? Am Beispiel von "Fishfauna-Online" und dem "Säugetieratlas von Bremen" konnte Prof. Dr. Heiko Brunken die Zusammenhänge zwischen dezentralen faunistischen Datensammlung und darauf aufbauenden regionalen und globalen Biodiversitätsprojekten aufzeigen. Nur aus einer Vielzahl qualitätsgesicherter Daten lassen sich z.B. Gefährdungsanalysen, Maßnahmenplanungen oder Klimamodelle ableiten. Die AG Biodiversität arbeitet genau an dieser Schnittstelle und baut Brücken zwischen Wissenschaftlern, akademisch gebildeten Experten und engagierten Bürgern („Citizen Science“). Der Vortrag fand statt im Rahmen des Bionik-Seminars an der Hochschule Bremen am 10. November 2015.

 Vortrag als PDF zum Download